Symposium 2018

Diese Seite drucken

GOTTFRIED VON EINEM UND DIE SALZBURGER FESTSPIELE

Gottfried von Einem war eine der prägenden Künstlerpersönlichkeiten des österreichischen Musiklebens des 20. Jahrhunderts. Als Komponist, Gestalter und Erneuerer hat er Festspielgeschichte geschrieben. Gemeinsam mit Oscar Fritz Schuh gelang es ihm, die Festspiele nach dem Zweiten Weltkrieg neu zu positionieren und auch als Plattform für die zeitgenössische Musik zu etablieren.

Zum 100. Geburtstag des Komponisten bringen die Salzburger Festspiele am 14. August 2018, also 65 Jahre nach der Uraufführung, seine Oper „Der Prozess“ in einer konzertanten Fassung in der Felsenreitschule zur Aufführung.

Im Rahmen des „Freunde“-Symposiums beleuchten Wissenschafter, Zeitzeugen und Wegbegleiter die besondere Beziehung des Komponisten zu Salzburg und den Festspielen.

13. August 2018 9.30 Uhr
im Schüttkasten

Begrüßung und Moderation: Helga Rabl-Stadler

Anmeldung für alle drei Termine unter office@festspielfreunde.at erforderlich

 

nach oben